STROMKENNZEICHNUNG

Woraus besteht der Strom, mit dem wir Sie versorgen? Wenn Sie diese Frage schon immer interessiert hat, ist hier die Antwort!

Elektrische Energie wird auf unterschiedliche Art und Weise erzeugt. Um mehr Transparenz und Verbraucherinformationen bemüht, ist im neuen Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) § 42 festgelegt, Stromkunden über Stromherkunft und Umweltauswirkungen zu informieren.

Stromkennzeichnung 2020 Größe
Download 210kB

 

Stromkennzeichnung 2019 Größe
Download 235kB

 

Stromkennzeichnung 2018 Größe
Download 113 kB

 

Stromkennzeichnung 2017 Größe
Download 113 kB

 

Stromkennzeichnung 2016 Größe
Download 113 kB

 

Stromkennzeichnung 2015 Größe
Download 113 kB

 

Stromkennzeichnung 2014 Größe
Download 111 kB

 

Stromkennzeichnung 2013 Größe
Download 52 kB

 

Stromkennzeichnung 2012 Größe
Download 24 kB

 

Der Energiemix 2020 in Deutschland setzt sich im Durchschnitt zusammen aus:
12,4 % Kernenergie,
24,0 % Kohle,
13,3 % Erdgas,
1,3 % Sonstige fossile Energieträger,

44,9 % Erneuerbare Energien, finanziert aus der EEG-Umlage*
4,1 % Sonstige Erneuerbare Energien, mit Herkunftsnachweis, nicht finanziert durch die EEG-Umlage**

* darin enthalten sind nichterneuerbare Mengen aus EEG-geförderter Stromerzeugung aus Grubengas

**Mit Verabschiedung des Gesetzes zur Umsetzung unionsrechtlicher Vorgaben und zur
Regelung reiner Wasserstoffnetze im Energiewirtschaftsrecht im Jahr 2021 erfolgte eine
Umbenennung der Energieträgerdefinition in § 42 Abs. 1 EnWG der „sonstigen erneuerbaren
Energien“. Im Rahmen der Stromkennzeichnung erfolgt die Ausweisung dieses Anteils im
Bundesmix als „erneuerbare Energien mit Herkunftsnachweis, nicht finanziert durch die
EEGUmlage“. Anlagenbetreiber für ungeförderte erneuerbare Energien haben grundsätzlich
einen Anspruch auf Ausstellung eines Herkunftsnachweises. Ebenfalls liegt für diese
Energiemengen keine gesetzliche Förderung aus der EEGUmlage vor.

Damit sind 310 g/kWh CO2-Emissionen und 0,0003 g/kWh radioaktiver Abfall verbunden.
[Quelle: BDEW]

Die von der Stadtwerken Lutherstadt Eisleben GmbH im Jahr 2020 gelieferte elektrische Energie (Unternehmensmix) setzt sich aus folgenden Energieträgern zusammen:
13,00 % Kernenergie,
28,20 % Kohle,
56,60 % Erdgas,
1,80 % Sonstige fossile Energieträger,
0,40 % Sonstige Erneuerbare Energien, mit Herkunftsnachweis, nicht finanziert durch die EEG-Umlage

Damit sind 467 g/kWh CO2-Emissionen und 0,0004 g/kWh radioaktiver Abfall verbunden.