SLE Fernwärme

Fernwärme

Mit unserem 29 km langen Fernwärmenetz versorgen wir Wohnungen, Schulen, Kindergärten und das Krankenhaus mit Wärme.

Zentraler Bestandteil dieses Wärmenetzes sind die zwei Blockheizkraftwerke an den Standorten Kurt-Wein-Straße und Heizhausweg.  Die Kraftwerke erzeugen umweltfreundlich 3,3 Megawatt Wärme und gleichzeitig  2,8 Megawatt Strom durch Kraft-Wärme-Kopplung. Der Energienutzungsgrad beträgt über 85 Prozent. Für Spitzenlast und Reserve stehen Kesselanlagen mit rund 20 Megawatt zur Verfügung. In die Fernwärmenetze werden jährlich je nach Witterung ca. 27,5 Gigawattstunden eingespeist.

Ihre Vorteile als unser Kunde

  • günstige Wärme, da keine Anschluss- und Kesselkosten, sowie keine Kosten für Brennstoffvorfinanzierung und -lager oder Schornsteinfeger anfallen
  • höchste Versorgungssicherheit
  • ständige Verfügbarkeit von Wärme und Heißwasser
  • keine Verbrennung im Haus, da Fernwärme gebrauchsfähig ist
  • geringer Betriebs- und Wartungsaufwand
  • geringer Platzbedarf durch zentral aufgestellter Heizkessel im Heizhaus der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben und Wegfall der Brennstofflagerung bei Ihnen Zuhause

Vorteile für die Natur

  • geringer Schadstoff- und Emissionsausstoß durch den Einsatz modernster Rauchgasreinigungsanlagen und einer zentralen Feuerungseinheit
  • Schonung fossiler Ressourcen
  • hoher Brennstoffausnutzungsgrad

Mit dem Betreiben der Blockheizkraftwerke leisten die Stadtwerke Lutherstadt Eisleben einen großen Beitrag zum Umweltschutz in der Region, da der Ausstoß von umweltschädlichem Kohlenstoffdioxid deutlich reduziert wird und die gekoppelte Kraft-Wärme-Erzeugung die eingesetzten Primärenergien besser ausnutzt. Auch in Zukunft sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und werden den Ausbau der umweltfreundlichen Wärmeversorgung vorantreiben.

Die Zeit bleibt nicht stehen. Daher ist es erforderlich, regelmäßig die vertraglichen Rahmenbedingungen im Bereich der Fernwärme im Verbraucherinteresse überprüfen zu lassen. In der Vergangenheit wurde der Arbeitspreis stark durch den Gaspreisindex beeinflusst. Dies ist heute nicht mehr zeitgemäß, wenn wir sicherstellen wollen, dass sich unsere Preise nicht von der bundesweiten Entwicklung abkoppeln. Im Zuge eines „Mehr an Verbraucherschutz“ sollen daher die Arbeitspreise neben den preislichen Entwicklungen des Gases auch die preislichen Aspekte von Pellets und Strom berücksichtigen. Diesem verbraucherfreundlicheren Ansatz wird durch den neuen Wärmepreisindex Rechnung getragen. Wir haben daher die Fernwärmelieferverträge überarbeitet und insbesondere die veränderlichen Preisbestandteile angepasst ohne Erhöhung des Basispreismodells.

Das ab 1. Januar 2020 gültige Vertragswerk:

Wärmeliefervertrag
Preisblatt Muster
TAB Fernwärme
AVB FernwärmeV
Kundeninformationen DSGVO

 

Für weitere Fragen zur ressourcenschonenden Wärmeversorgung sowie für die Erstellung eines individuellen Angebotes stehen wir Ihnen gern unter der Rufnummer 03475/ 667 0 zur Seite.

Downloads

Zertifikat Kurt-Wein-Straße

Zertifikat Heizhausweg