Trinkwasser - Ursprung des Lebens

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel der Menschen. Um den hohen Qualitätsstandard jetzt und in Zukunft weiterhin zu gewährleisten, sorgen wir rund um die Uhr dafür, dass alle Kunden mit unserem frischen, hygienisch einwandfreien, geruchlosen und glasklaren Trinkwasser versorgt werden.

Bereits seit dem 1. Januar 1996 betreibt die Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH zuverlässig die Trinkwasserversorgung für die Lutherstadt Eisleben und angrenzenden Gemeinden. Mit fünf Trinkwasserbehältern sowie einem Leitungsnetz von 180 Kilometern Länge liefern wir jährlich rund 1,3 Millionen Kubikmeter Trinkwasser zu den Menschen in unserer Region. Bezogen wird das Trinkwasser über ein Fernwasserversorgungssystem aus dem Harz und von der MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen zu unseren Trinkwasserpreisen sowie Antworten auf Fragen bezüglich der Bestandteile Ihrer Jahresverbrauchsrechnung.

Wir konnten nicht alle Fragen beantworten? Rufen Sie einfach an, schicken Sie uns eine E-Mail oder kommen Sie in einem unserer Kundencenter vorbei. Unsere kompetenten Mitarbeiter sind jederzeit gern für Sie da!

Trinkwasser

Tarife und Bedingungen

Allgemeine Preisregelung

(Währung Euro)

gültig ab 1. Februar 2017

1.Preise für Wasserlieferung

1.1. Monatlicher Grundpreis für den Trinkwasseranschluss

Der Grundpreis deckt anteilig die Bereitstellungskosten von der Gewinnungsanlage bis zu Hauptabsperrvorrichtung. Maßstab der Berechnung ist die Nenngröße (Qn) des Wasserzählers. Die Bezeichnung für Qn ist Q3 gemäß der Umsetzung der Europäischen Richtlinie über Messgeräte 2004/22/EG.

Maximale Durchflussmenge Netto € USt € Brutto €
Qn 2,5 ≙ Q3 = 4 5 m3 /h 9,20 0,65 9,85
Qn 6 ≙ Q3 = 10 12 m3 /h 30,68 2,15 32,83
Qn 10 ≙ Q3 = 16 20 m3 /h 102,26 7,16 109,42
Qn 15 ≙ Q3 = 25 30 m3 /h 230,08 16,11 246,19
Qn 40 ≙ Q3 = 63 80 m3 /h 485,73 34,00 519,73
Qn 60 ≙ Q3 = 100 120 m3 /h 766,94 53,69 820,63
Qn 150 ≙ Q3 = 250 250 m3 /h 1150,41 80,53 1230,94

Für Verbundzähler mit einer Nennweite

Netto € USt € Brutto €
bis 100mm Qn 60 ≙ Q3 = 100 1.022,58 71,58 1.094,16
über 100 mm Qn 60 ≙ Q3 = 100 1.303,79 91,27 1.395,06
für Pauschalabnehmer 9,20 0,65 9,85

1.2. Mengenpreis für private und gewerbliche Kunden

Netto € USt € USt €
pro m3 1,75 0,12 1,87

Der Mengenpreis berechnet sich nach der durch Wasserzähler ermittelten Wasserentnahme.

3. Baukostenzuschüsse

Für die Herstellung und Erweiterung von Hausanschlüssen ist zusätzlich ein Baukostenzuschuss zu entrichten.

 

3.1. einen Betrag (bis 12m) - Straßenfrontlänge

Netto € USt € Brutto €
610,00 42,70 652,70

 

3.2. für jeden weiteren Meter

Netto € USt € Brutto €
50,00 3,50 53,50

 

3.3. für Eckgrundstücke

Summe der Straßenfronten / 2

 

4. Inbetriebsetzungskosten auf der Grundlage des §13 AVB WasserV

Die Kosten für die Inbetriebsetzung sind im Angebot für die Errichtung eines Hausanschlusses enthalten.

 

5. Bauwasseranschluss / Standrohre

Der Bauwasseranschluss wird nach Aufwand kalkuliert. Bei Umbau des Bauwasseranschlusses in einen Hausanschluss werden die anteiligen Hausanschlusskosten verrechnet.

 

5.1. Barsicherheit

250,00€

 

5.2. Ausleihgebühr für die Bereitstellung

Netto € USt € Brutto €
16,00 1,12 17,12

 

5.2 a) Miete je Tag - Standrohr

Netto € USt € Brutto €
3,00 0,21 3,21

 

5.2 b) Miete je Tag - Bauwassermesser

Netto € USt € Brutto €
1,15 0,08 1,23

 

6. Leistungen Messwesen

Werden auf Veranlassung des Kunden und/oder durch von ihm zu vertretende Ursachen Hauswasserzähler Anschlussleitungen ein- oder ausgebaut, so werden folgende Kosten berechnet:

 

6.1. Ein- oder Ausbau von Wasserzählern gemäß §15, Abs. 2 AVB WasserV

Netto € USt € Brutto €
79,00 5,53 84,53

 

6.2. Wechseln defekter Zähler

deren Defekt der Kunde zu verantworten hat (einschließlich Materialbeschaffung) gemäß §18, Abs. 3 AVB WasserV

Netto € USt € Brutto €
130,00 9,10 139,10

Qn 10 ≙ Q3 = 16 – Qn 150 ≙ Q3 = 250 Berechnung nach Aufwand

 

7. Kosten bei Einstellung bzw. Wiederaufnahme der Versorgung

Wurde die Versorgung wegen Zuwiderhandlung des Kunden gemäß §33 AVB WasserV eingestellt, so wird folgende Kostenpauschale erhoben:

 

7.1. bei Sperrung des Wasserzählers

Netto € USt € Brutto €
73,00 / 73,00

 

7.2. bei Öffnung des Wasserzählers

Netto € USt € Brutto €
79,00 5,53 84,53

 

8. Verzugskosten

8.1. für jede schriftliche Mahnung 3,50€
8.2. für jeden Sondergang (Inkassogebühren) 12,00€

 

Die Umsatzsteuer wurde in den Bruttoangaben in aktuell gültiger Höhe von 7% berücksichtigt.

Preise Wasser ab 1. Februar 2017

Preise Wasser bis 31. Januar 2017

Ergänzend zur „Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser“ (AVBWasserV) vom 20. Juni 1980 in der jeweils gültigen Fassung finden Sie hier die Ergänzenden Bedingungen

Inhaltsstoffe des Trinkwassers in der Lutherstadt Eisleben und angrenzenden Gemeinden

Trinkwasser unterliegt in Deutschland intensiven Überwachungen. Farb- und geruchlos, kühl und ohne gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe muss das Trinkwasser gemäß der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) sein. Um die ausgezeichnete Qualität jetzt und in Zukunft sichern zu können, kontrolliert die Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH in regelmäßigen Abständen die Inhaltsstoffe des Trinkwassers auf Basis der in der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) festgelegten Grenzwerte. Die strengen Überwachungen ermöglichen einen uneingeschränkten Verzehr des Trinkwassers in der Lutherstadt Eisleben und angrenzenden Gemeinden. Einen Ausschnitt der regelmäßig durchgeführten Trinkwasseranalysen zeigt die untere Tabelle.

 

Parameter Fernwasserversorgung
Elbaue-Ostharz GmbH
Grenzwerte der
Trinkwasserverordnung
(TrinkwV)
Nitrit n.n. 0,50 mg/l
Eisen gesamt ICP 0,016 mg/l 0,20 mg/l
Nitrat 5,90 mg/l 50 mg/l
Sulfat 24,30 mg/l 250 mg/l
Natrium 9,70 mg/l 200 mg/l
Blei <0,004 µg/l 10 µg/l
Geschmack ohne
Trübung 0,07 NTU 1 NTU
pH-Wert bei Wassertemperatur 8,58 9,50
Gesamthärte 3,80 °dH

Die dargestellten Inhaltsstoffe sind ein Ausschnitt der Trinkwasseranalyse vom 02. Mai 2016. Die angegebenen Grenzwerte basieren auf der geltenden Trinkwasserverordnung (TrinkwV). Eine umfassende Darstellung aller Parameter gemäß Trinkwasserverordnung 2001 finden Sie auf http://www.fwv-torgau.de/

 

Einheiten
NTU     Nephelometric Turbidity Unit  (Nephelometrischer Trübungswert)
n.n.      Nicht nachweisbar
°dH      Deutsche Härte
mg/l     Milligramm pro Liter

Erläuterungen der Jahresverbrauchsabrechnung

Ermäßigtes Wasserentahmeentgelt

Sofern ein Kunde Wasser zu Zwecken verwendet, für die gemäß § 4 Abs. 1 S. 1 i. V. m. § 3 Abs. 2 WasEE-VO LSA ein ermäßigter Entgeltsatz gilt, kann er – gemeinsam mit der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH – die Beantragung einer Ermäßigung des Wasserentnahmeentgelt beim Landesverwaltungsamt verlangen. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass die abweichend verwendete Wassermenge insgesamt mehr als 10.000 m³/a betragen muss. Weitere Hinweise sind dem Merkblatt zu entnehmen. Die entsprechenden Formulare stehen ebenfalls zur Verfügung.

 

Downloads

Merkblatt
Formular 1
Formular 2
Formular 3

Die Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH informiert im Namen des Abwasserzweckverbandes

Zum 31.12.2008 endet die Betriebsführung für den Abwasserzweckverband „Einzugsgebiet Eisleben“. Der Abwasserzweckverband „Eisleben – Süßer See“ ist Rechtsnachfolger des Abwasserzweckverbandes „Einzugsgebiet Eisleben“.

Bitte wenden Sie sich zukünftig an die Geschäftstelle des AZV unter der Telefonnummer 03475/66778-0.

Internetseite des AZV