Geschichte der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH

2016


  • Mai 2016: Beginn der Bauarbeiten der neuen 2,5 km langen Fernwärmetrasse vom Standort Heizhausweg bis zum Bahnhof
  • Juli 2016: Umzug ins neue Kundencenter Karl-Rühlemann-Platz 1, Lutherstadt Eisleben

2015



  • 2. Juli 2015: Richtfest am neuen Standort am Karl-Rühlemann-Platz 1, Lutherstadt Eisleben

2014


  • 23. August 2014: die Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH feiert ihr 20-jähriges Jubiläum im Rahmen eines großen Bürgerfestes auf dem Wiesengelände der Lutherstadt Eisleben
  • Sommer 2014: Modernisierungsmaßnahmen im Heizhaus am Standort Kurt-Wein-Straße (Austausch der Kesselanlage)
  • ab Sommer 2014: Modernisierung der Rühlemannschule in der Lutherstadt Eisleben zum neuen Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH
  • 1. Mai 2014: 20-jähriges Jubiläum der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH


 

2013


  • Anfang 2013: Implementierung der Software Belvis von Fa. Kisters
  • Sommer 2013: Remotorisierung des Blockheizkraftwerkes im Standort Kurt-Wein-Straße 10


2012


  • 1. Januar 2012: die Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH wird zu 100 Prozent kommunal
    Mit Abschluss des Kauf- und Übertragungsvertrages am 16. Mai 2012 wird die Lutherstadt Eisleben zum 01.01.2012  alleinige Gesellschafterin der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH.
  • 1. Januar 2012: Übernahme des Gasnetzgebietes für die Gemeinde Benndorf
  • 1. Januar 2012: Übernahme des Stromnetzgebietes für die Ortsteile Volkstedt, Hedersleben und Unterrißdorf der Lutherstadt Eisleben sowie für die Ortschaft Dederstedt der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land

2008


  • 30. Juni 2008: Frau Martina Hering wird als Geschäftsführerin des Unternehmens bestellt
  • Anpassung der Abrechnungssysteme an die Komplexität des liberaliserten Strommarktes

2006


  • Umstellung aller IT-Systeme auf Produkte der Schleupen AG

2005


  • Errichtung des Blockheizkraftwerkes (BHKW) im Standort Heizhausweg

2004


  • Errichtung des Blockheizkraftwerkes (BHKW) im Standort Kurt-Wein-Straße

1997


  • 1. Januar 1997: Übernahme der Trinkwasserversorgung für die Ortschaften Lüttchendorf, Unterrißdorf, Volkstedt und Seeburg
  • 1. Juni 1997 bis zum 31. Dezember 2008: Übernahme der Betriebsführung für den Abwasserzweckverband "Einzugsgebiet Eisleben"
  • 1. Juli 1997: Übernahme der Stromversorgung
  • Übernahme der Nahwärmeversorgung mit Wärmedirektservice (WDS).
  • Aufbau der Nahwärmeversorgung, einschließlich des Wärmedirektservices (WDS), Betriebsführungsmodellen, Contracting für die Wärme- und Stromversorgung sowie Betriebsführungs- und Dienstleistungsangebote über alle Sparten

1996


  • 1. Januar 1996: Übernahme der Trinkwasserversorgung für die Lutherstadt Eisleben
     

1995


  • 1. Juli 1995: Übernahme der Erdgasversorgung für die Lutherstadt Eisleben
  • 1. Januar 1995: Übernahme der Trinkwasserversorgung für die Lutherstadt Eisleben

1994


  • 1. August 1994 Übernahme der Fernwärmeversorgung als alleiniges Geschäftsfeld
  • 1. Mai 1994: Gründung der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH (SLE) am 1. Mai 1994